PEKiP steht für „Prager-Eltern-Kind-Programm“ und ist ein pädagogisches Konzept der Gruppenarbeit und richtet sich an Eltern mit ihren Kindern im ersten Lebensjahr.
Die Treffen werden durch entwicklungsgerechte Spiel- und Bewegungsangebote strukturiert. Schwerpunkte des Konzepts sind:

  • das Kind in seiner individuellen Entwicklung zu unterstützen
  • die Eltern-Kind-Beziehung zu intensivieren
  • einen Erfahrungsaustausch der Eltern untereinander zu fördern
  • Kindern Kontakte untereinander zu ermöglichen.

Zudem werden qualifizierte Informationen rund ums Baby angeboten.
Die PEKiP-Gruppe trifft sich einmal wöchentlich bis ca. zum ersten Lebensjahr und wird von Cornelia Himmeröder angeboten. Weitere Informationen finden sie auch unter www.babyraum-barmek.de