Nach der  Geburt Ihres Kindes beginnt ein neuer aufregender Lebensabschnitt - es kommt so manche neue Lebenssituation auf Sie zu und es gibt viele Fragen. Hebammen sind Ihre Wegbegleiterinnen in diesen Tagen, Wochen und Monaten. Wir unterstützen Sie bei allen Fragen, Unsicherheiten und Problemen, die Ihnen vielleicht in dieser Zeit begegnen werden. Dazu kommen wir zu Ihnen nach Hause – das nennt man Wochenbettbetreuung. 

Die Betreuung beginnt in der Regel bereits in der Schwangerschaft mit einem ausführlichen Vorgespräch, in dem wir uns kennenlernen und die wichtigsten Fragen besprechen:

  • Wie ist die Schwangerschaft bisher verlaufen?
  • Was erwartet Sie in den kommenden Wochen und Monaten?
  • Welche Hilfsmittel und Leistungen stehen Ihnen zu?
  • Welche Form von Geburtsvorbereitung kommt für Sie in Frage?
  • Welche Krankenhäuser gib es in Ihrer Nähe?
  • Welche Vorerkrankungen gibt es bei Ihnen in der Familie?
  • Wo finden Sie einen Kinderarzt und wann müssen Sie sich darum kümmern?
  • Welche Wünsche und Vorstellungen bringen Sie mit?

Nach diesem Vorgespräch, können Sie in Ruhe überlegen, ob wir zueinander passen.

Nach der Geburt stehen Ihnen in den ersten 10 Lebenstagen Hebammenbesuche oder Beratungen nach Bedarf zu. Danach gibt es die Möglichkeit noch 16 weitere Besuche oder Beratungen in den ersten 8 Lebenswochen zu tätigen. Ein Wochenbettbesuch beinhaltet sowohl die körperliche Untersuchung, die Kontrolle, ob alles normal verläuft bei Mutter und Kind und die Beratung und praktische Unterstützung z.B. beim Stillen oder beim Handling mit dem Baby.

In der gesamten Stillzeit bzw. im ersten Lebensjahr können Sie weitere 8 Beratungen in Anspruch nehmen.

Die Leistungen werden komplett von der Krankenkasse übernommen.